Menu
  • Login
  • Search
Produkte
Über uns
Entdecken Sie
News & Specials
15.02.2019 -

Zuviel des Guten?

Zurück zur Liste

Das kleine 1x1 der richtigen Menge Ihres Pflegeproduktes.

Perfekt! Sie haben das passende Pflegeprodukt für Ihre Haut Thematik gefunden. Aber wieviel davon nun tatsächlich auftragen, um die gewünschten Effekte zu erzielen? Erbsen- oder doch haselnussgroß, 2-Euro-Münze, kleiner Klecks? Wir haben unsere Beauty-Spezialistinnen im Susanne Kaufmann Spa nach der idealen “Portionsgröße” von Pflegeprodukten gefragt und was es mit dem “Layering”, also dem schichtweisen Auftragen von Pflegeprodukten auf sich hat.

Menge. Man kann manchmal ja etwas zu viel erwischen, dann freuen sich Hals, Dekolleté oder die Hände über eine Extraportion Pflege. Doch über längeren Zeitraum hinweg führt eine unstimmige Menge an Pflegeprodukten meist nicht zu den gewünschten Effekten. “Beispielsweise kann zu viel Creme einen Film auf der Haut hinterlassen, dieser führt zu Wärmerückstau führen und einen Nährboden für Hautunreinheiten bereiten”, klärt Stephanie Rist, Director of Spa Concept, auf. Um das zu vermeiden, hier eine kleine Orientierungshilfe. Wir beginnen mit den kleinsten Mengen und steigern uns langsam:

Erbsengroße Menge:
- Augenpflege (1 Portion reicht für beide Augenpartien)
- Serum

20-Eurocent-Münze bzw. 50-Eurocent-Münze (wenn Hals und Dekolleté mit gepflegt werden):
• Moisturizer
• Tagescreme
• Nacht- bzw. Regeneration Creme
• Gesichtsmaske

1-Euro-Münze:
• Peeling mit Peeling Partikel
• Enzympeelings entsprechend dem Anwendungshinweis

2-Euro-Münze:
• Reinigungsgel oder Reinigungsmilch

Reihenfolge. Nicht nur die Menge, sondern auch die Reihenfolge in der Anwendung der Produkte übt maßgeblichen Einfluss auf die Wirksamkeit aus. “Beginnen Sie dabei mit dem leichtesten Produkt und warten Sie etwa zwei bis drei Minuten zwischen den Schichten”, rät Stephanie Rist. Auf das gereinigte Gesicht wird in der ersten Schicht ein Basis-Serum aufgetragen. Dieses versorgt die Haut mit intensiven Wirkstoffen. Gefolgt von einem Spezial-Serum beispielsweise mit Anti-Aging Wirkung oder zur Behandlung der individuellen Haut Thematik. In der 3. Schicht wird die Augenpflege aufgetragen. Erst in der vierten Schicht folgt die Tages- oder Regenerationspflege - sie umschließt die bisherigen Schichten und lässt die Seren dadurch noch effektiver wirken. Wenn Sie ein Gesichtsöl verwenden, tragen Sie 1–2 Tropfen als 5. Schicht auf oder mischen Sie es mit Ihrer Tages- oder Regenerationscreme. Als Abschluss der Morgenpflege wird als sechste und somit letzte Schicht ein leichtes Sonnenschutzprodukt appliziert. Tragen Sie Ihren Sonnenschutz immer als letztes Pflegeprodukt auf, um dessen Wirkung nicht einzuschränken.




Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung haben, schicken Sie uns doch einfach eine E-Mail presse(at)susannekaufmann.com eine Nachricht via Facebook @susannekaufmannkosmetik oder Instagram susannekaufmann_

Mehr

19.09.2019 -

Home-Spa Time!

5 Tipps für eine kleine Auszeit im eigenen Badezimmer.

Weiterlesen

16.09.2019 -

Schönheit von innen

Bewegung, Ernährung und Hautpflege machen schön.

Weiterlesen