Menu
News & Specials
19.08.2020 -

Die ideale Hautpflegeroutine nach dem Training

Zurück zur Liste

Ein Leitfaden für Hautpflege vor, während und nach dem Sport.

Workout

Beim Sport wird der Sympathikus im Körper aktiviert. Dabei wird der Herzschlag schneller und die Atemwege weiter. Weiter wird auch die Schweißsekretion der Drüsen angeregt. Die Folge: Je intensiver das Workout ist, desto mehr Schweiß stößt der Körper aus. Dieser Mechanismus ist sozusagen eine körpereigene Klimaanlage – so schützt der Organismus sich vor einer inneren Überhitzung. Es Schweiß besteht zu ca. 99% aus Wasser, der Rest sind Stoffwechselabfallprodukte wie Harnstoff, -säure und Salz. Trotz des vergleichsweisen geringen Anteiles von letzteren, können sie, wenn sie auf der Haut verbleiben, zu Unreinheiten und Entzündungen führen. Hinzu kommt beim Sport im Freien die Umweltbelastung, zum Beispiel feine Mikropartikel, sowie allgemein anderer Schmutz und eventuell Make-up. 

Pflege beim Sport

Wichtig ist deshalb die richtige Hautpflege nach einem schweißtreibenden Workout. Im Gesicht ist Schritt Nummer Eins das richtige Waschen: Zuerst mit lauwarmem oder kaltem Wasser (das sorgt dafür, dass die Poren sich wieder schließen), dann mit dem Susanne Kaufmann™ Reinigungsgel- oder -milch, das alle Rückstände effektiv und sanft abnimmt. In Sachen Körperpflege steht Duschen auf dem Programm. Auch hier gilt: Alle ausgestoßenen Sekrete sollten abgewaschen werden. Gerade empfindliche Stellen, zum Beispiel das Dekolleté, neigen zu Trockenheit und Entzündungen. Ein mildes Duschgel, welches feuchtigkeitsspendende und beruhigende Wirkstoffe, zum Beispiel Aloe Vera, enthält, eignet sich perfekt. Das Susanne Kaufmann™ Dusch / Shampoo enthält on top Seidenelemente, die die Haut zusätzlich vor einem Feuchtigkeitsverlust schützen.

Feuchtigkeit für die Haut

Um Rötungen effektiv vorzubeugen und die Haut bereits während dem Workout mit Pflege-Substanzen zu versorgen, eignet sich das Feuchtigkeitsspray von Susanne Kaufmann™ am besten. Es spendet intensiv Feuchtigkeit und beugt einem Spannungsgefühl, welches durch den Salzanteil im Schweiß entstehen kann, vor. Außerdem bekämpft es freie Radikale und wirkt antioxidativ. Einfach nach Bedarf ein paar Spitzer auf das Gesicht, den Hals und das Dekolleté sprühen. Noch erfrischender und effektiver gegen rote Flecken ist die Wirkung, wenn das Spray vor einem Workout im Kühlschrank aufbewahrt wird.

Regenerationsphase

Da es einige Zeit dauert, bis der Körper in den parasympathischen Modus (Ruhe- und Regenerationsphase) wechselt, stößt er in der Übergangszeit oftmals noch Restschweiß aus. Damit dieser die Hautflora und den pH-Wert nicht aus dem Gleichgewicht bringt, sollten Gesicht und Körper mit leichten Cremes, Seren und Lotionen gepflegt werden. Glanzstellen in der T-Zone setzt das Gesichtsgel mattierend von Susanne Kaufmann™ schachmatt, für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt sorgt die Susanne Kaufmann™ Mineralsalz Körperlotion. Entspannend, ausgleichend und gleichzeitig vorbeugend bei Muskelkater, wirkt das Wacholderöl von Susanne Kaufmann™.

Mehr

16.09.2020 -

Entdecken Sie die Top Beauty-Tricks von Susanne Kaufmann

Susanne Kaufmann gibt ihre Top-Schönheitstipps weiter - für gesunde, strahlende Haut das ganze Jahr über!

Weiterlesen

09.09.2020 -

Welche Hautpflege eignet sich am besten in stressigen Zeiten

Lesen Sie unsere Empfehlungen für die besten Haut- und Körperpflegeprodukte, die Ihnen dabei helfen, sich zu entspannen, zu erholen und runterzukommen

Weiterlesen