Menu
  • Login
  • Search
Produkte
Über uns
Entdecken Sie
News & Specials
21.01.2019 -

Detox: Neustart und Nebeneffekte

Zurück zur Liste

So unterstützen Sie Ihre Haut während der Entgiftungskur.

Zum Jahresbeginn einmal kurz das Imunsystem neustarten - Ihr Körper wird Ihnen dafür dankbar sein. Detox, also das gezielte Entgiften unseres Körpers über eine bestimmte Zeitdauer hinweg, kann neue Energien wecken, ein paar Kilos purzeln lassen und für einen frischen Teint sorgen. Da entgiften für unseren Körper harte Arbeit ist, können sich auch ein paar Nebenwirkungen wie unreine Haut oder trockene Hautstellen bemerkbar machen. Auf welche drei Produkte Susanne Kaufmann während einer Detox-Phase setzt, hat sie uns in diesem Beitrag verraten.

 

Detox. Unser Körper scheidet Toxine über den Verdauungstrakt und die Entgiftungsorgane aus. Erreichen Leber, Darm, Niere und Galle allerdings ihre Verarbeitungskapazitäten, werden Toxine im Fettgewebe und in weiterer Folge im Körpergewebe gespeichert. Während einer mehrtägigen Detox-Kur greift der Körper etwa um den 4. Tag herum auf die Energiekonserven im Fettspeicher zurück. Dadurch werden Toxine gelöst und gelangen in den Blutkreislauf zurück. Während wasserlösliche Toxine durch Leber und Niere verarbeitet und im Urin ausgeschieden werden, verbleiben fettlösliche Toxine so lange im Körper bis der Leber-Darm-Kreislauf sie ausscheiden kann. Unser Körper arbeitet in dieser Phase hart und zeitweilen können sich Symptome wie Schwindel, Übelkeit, Verdauungsprobleme und Hautunreinheiten bemerkbar machen. Jetzt gilt es den Körper sanft zu unterstützen.

 

Pflege. Wenn Giftstoffe über die Haut ausgeschieden werden, können sich Unreinheiten oder auch trockene, juckende Stellen bilden. Susanne Kaufmann setzt bei diesen Anzeichen auf basische und sanft klärende Pflege:

 

  • Gesichtsreinigung mit Basenwasser: Eine kleine Menge (etwa ½ Teelöffel) des Susanne Kaufmann Basensalz entsäuernd in einer Schale mit lauwarmen Wasser auflösen und mit einem weichen Waschtuch oder Wattepad Gesicht, Hals und Dekollete reinigen. Dabei die Augenpartie aussparen!
  • Wirkstoffkonzentrat klärend: Als punktuelle Soforthilfe setzt Susanne auf den im Konzentrat enhaltenen Kräuterkomplex aus Spitzwegerich, Meisterwurz und Lindenblüten der beruhigt und klärt ohne die gereizten Stellen auszutrocknen.
  • Heilerdemaske: Um die Talgproduktion während des Detox-Prozesses zu harmonisieren und die Tiefenreinigung der Haut zu unterstützen verwendet Susanne die Heilerdemaske aus grüner Heilerde und Zinkoxid. Diese zwei mineralischen Bestandteile wirken abschwellend, beruhigend sowie antimicrobiell. Ergänzend verfeinern Weideröschen- und Gurkenessenzen die Poren. Die Maske kann punktuell oder großflächig aufgetragen werden. Nach etwa 15 Minuten und einem leichten Antrocknen sollte sie mit einem feuchten Waschtuch sanft abgenommen werden.

 

Während des Detoxens sollten Sie mehr als üblich trinken, dadurch werden die Toxine noch effizienter ausgeschieden. Haben Sie unseren Detox-Tee schon probiert? Ihre Haut freut sich über diese Frischekur und wird es Ihnen mit einem strahlenden Teint und einem klaren Hautbild danken!

 

 

Mehr

11.10.2019 -

Holistic Beauty. Schönheit von innen

Bewegung, Ernährung und Hautpflege machen schön

Weiterlesen

19.09.2019 -

Home-Spa Time!

5 Tipps für eine kleine Auszeit im eigenen Badezimmer.

Weiterlesen