Menu
  • Login
  • Search
Produkte
Über uns
Entdecken Sie
News & Specials
28.01.2019 -

Baby, it`s cold outside!

Zurück zur Liste

So schützen Sie Ihre Haut im Winter.

Draußen Minusgrade und ein kalter Wind. Drinnen kuschelig warm, aber trockene Heizungsluft. Für unsere Haut sind diese täglichen Temperaturschwankungen eine Herausforderung. Während wir uns mit Kleidung schützen, ist unsere Haut quasi Wind und Wetter ausgesetzt. Wie Sie Ihre Haut davor schützen, erklärt uns Susanne Kaufmann und verrät auch was es mit der “Cold Cream”, die in unserem Sortiment Nährstoffcreme intensiv heißt, auf sich hat.


Kälte. Sinkt die Außentemperatur unter 8 Grad Celsius vermindert unsere Haut ihre Talgproduktion und beginnt weniger Feuchtigkeit zu speichern - die Hautoberfläche wird trockener. "Deshalb gilt es, die Haut besonders im Winter mit Feuchtigkeit zu versorgen. Setzen Sie dabei auf Produkte die pflegen und rückfetten, ohne die Poren zu verstopfen”, erklärt Susanne Kaufmann. Besonders im Winter sollte die morgendliche und abendliche Gesichtsreinigung besonders sorgfältig erfolgen um Hautunreinheiten und Produktrückstände zu vermeiden. Während der Nacht freut sich die Haut über eine reine Feuchtigkeitspflege.


Cold Cream. Sobald die Temperaturen eisig werden, ist ein Produktname in aller Munde: Die Cold Cream. Ursprünglich nach dem etwas kalten Gefühl, das beim Auftragen dieser Creme entsteht benannt, sorgt die intensive Pflege für eine zusätzliche Schutzschicht auf unserer Gesichtshaut. Erfunden wurde die Cold Cream vom griechischen Physiker Galen. Dieser mischte vor 1800 Jahren Wasser, Bienenwachs, Olivenöl und Rosenextrakt. In Frankreich ist diese Mischung nach wie vor als “Cerat de Galien” erhältlich.


Die “Cold Cream” von Susanne Kaufmann™ ist die Nährstoffcreme intensiv und wie all unsere Produkte frei von mineralölhaltigen Substanzen. Vielmehr setzen wir auf die Wirkstoffe von Stiefmütterchen und Sonnenhut, die den natürlichen Regenerationsprozess der Haut unterstützen. Als pflegende und rückfettende Substanzen mengen wir der Nährstoffcreme Bienenwachs, Jojoba-, Echium- und Sonnenblumenöl bei. Bereits beim Auftragen wird der Haut das unangenehme Spannungsgefühl genommen. “Verwenden Sie die Nährstoffcreme als Tages- und Nachtcreme bei besonders empfindlicher Haut oder als partielle Anwendung bei kleinen Trockenstellen im Gesicht”, empfiehlt Susanne Kaufmann. Unsere Nährstoffcreme kann auch zur Pflege von Kinderhaut zum Schutz vor Kälte und Trockenheit verwendet werden. Bei Haut die zu Couperose neigt raten wir die Nährstoffcreme als Tagescreme zu verwenden.


Wintertipp: Wenn Sie Cold Creams während des Wintersports tragen, vergessen Sie die nicht auch Sonnencreme zu benutzen. Hier empfehlen wir erst die Nährstoffcreme auf zutragen und kurz einziehen zu lassen. Danach tragen Sie die Sonnencreme auf.

 

Schon gesehen? Unsere Nährstoffcreme ist Testsieger in der Süddeusctehn Zeitung. Hier der Link zum Artikel.

Mehr

12.08.2019 -

Mit Sommerbräune im Gepäck!

Der Sommerurlaub ist vorbei und wir wünschen uns die traumhaften Momente unter der Sonne zurück – doch eines lassen wir uns nicht so schnell nehmen: Unsere Sommerbräune.

Weiterlesen

06.08.2019 -

Clean beauty

“Clean Beauty” bedeutet Kosmetika mit pflanzlichen Inhaltsstoffen, kompromissloser Wirkung und verantwortungsvoller Herstellung.

Weiterlesen